Kontaktlinsenanpassung

Individuell passen wir harte, weiche und multifokale Kontaktlinsen an und betreuen und beraten Kontaktlinsenträger fachkompetent.

Kontaktlinsen liegen direkt auf der Hornhaut des Auges und besitzen dadurch einige Vorteile, aber auch Nachteile gegenüber Brillen. Kontaktlinsen sind kosmetisch nicht auffällig. Sie stören, z. B. beim Sport, nicht und können auch nicht beschlagen. Zudem ist das Sehen insbesondere bei kurzsichtigen Patienten nicht so sehr verzerrt wie mit einer Fernbrille.

Auch können Hornhautunregelmäßigkeiten (irregulärer Astigmatismus) ausgeglichen werden. Nachteil der Kontaktlinsen ist allerdings, dass Hornhautabschürfungen und mitunter schwere Infektionen möglich sind, weil die Linse sich auf der Hornhaut befindet. Des Weiteren kann die Handhabung der Linsen schwierig sein.

Es gibt weiche und harte Kontaktlinsen. Weiche Kontaktlinsen bestehen aus dem Material HEMA (Hydroxy-Ethyl-Methyl-Acrylat), werden meist kaum im Auge verspürt und lassen sich einfach einsetzen und herausnehmen. Harte (formstabile) Kontaktlinsen bestehen ebenfalls aus Kunststoff (z. B. PMMA = Poly-Methyl-Met-Acrylat), sind robuster und besser zu pflegen und werden auch bald nicht mehr vom Patienten wahrgenommen.